GEDENKSTÄTTE VOJNA LESETICE
  - Besichtigungstrassen

Rundgang A:

  • Lagergelände mit den rekonstruierten Gebäuden ehemalige Verwaltung, Korrektion, Bunker, Krankenrevier, Kulturbaracke und Unterkunftsbaracke G. Die Ausstellung im Verwaltungsgebäude zum Thema der Unterdückung ab Februar 1948 und 3. Widerstand. Im Freigelände Ausstellung von Werken des akademischen Bildhauers Jiří Sozanský zum Thema „Menschen unter dem totalitären Regime“.

Rundgang B:

  • Ständige Ausstellung Uran in der tschechischen Geschichte – die Entwicklung des Uranbergbaus während der letzten 200 Jahre an Hand von Wissenschaft und Technik. Hier wird auch auf die Geschichte der Uranfarben und ihre Verwendung in der Glasherstellung eigegenagen. Eine Freifläche zur Bergbautechnik, eine Kaueneinrichtung mit Seilzügen, eine Lampenstube und eine Fahrt mit der Grubenbahn vertiefen den Ausstellungsteil zum Uranbergbau.
  • Fahrt mit der Grubenbahn (300 m).

Rundgang C: